Titelbild Solarfarming

Solaranlage auf dem Dach – Auswertung September 2020

Auswertung September 2020 – fünfter Monat

Situation

Fast ein halbes Jahr ist nun geschafft. Fünf Monate PV-Anlagen-Power. Und fünf Monate nachhaltiger Strom vom Dach. Zwar nicht zu hundert Prozent, denn das ist nur mit Speicher möglich. Aber immerhin bis dato mit einem größeren Prozentsatz am Gesamtverbrauch.

Bereits in den vergangenen Monaten hatte ich nach Installation und Anschluss die Ergebnisse der einzelnen Monate in Wort und Bild aufgeführt. Bitte lest diese unter unten angeführten Links nach. Hier habe ich umfassende Worte für Beschreibung und Vorgehen gefunden.

Vorgehensweise

Nach diesen vier nunmehr sehr ausführlichen Auswertungen möchte ich ab diesem Monat mein Vorgehen etwas ändern. Eintönige Wiederholungen rauben Zeit und erzeugen Langeweile. Deshalb beginne ich nun ab diesem Beitrag mit neuer Darstellung.

Im ersten Schritt erfolgt wie gewohnt ein kurzer Rückblick auf den Berichtsmonat im Allgemeinen.

Anschließend lasse ich Bilder sprechen. Auswertungen der Bereiche Erzeugung, Verbrauch und Ertrag werden mittels Screenshots aus dem Auswertungstool des Fronius Wechselrichters dargestellt.

Darauf folgt die Übersicht in tabellarischer Form. Der letzte Schritt im Anschluss bringt dann zu den Bildern die nötigen Worte. Knapp bemessen und nur punktuell angesetzt. Denn Bilder sprechen klarere Worte als endloser Text.

Im Ausgang dann ein kleines Fazit und nochmals die Links zu meinen vorherigen Beiträgen in dieser Reihe.

Der September 2020 – Wetter und Sonne

Das, was man einen durchwachsenen Sommer nennt, traf nur bedingt auf den Spätsommermonat September dieses Jahres zu. Denn der September 2020 war einer der trockensten Monate seit Aufzeichnung der Wetterlage. Der 24. September war der erste Tag des Monats, an dem bei uns endlich ein paar langersehnte Tropfen Regen fielen. Bis dahin viel Sonne, auch mal bewölkte Tage und an den Tagen mit dunklen Wolken wollte einfach nichts vom Himmel fallen.

Ein guter, aber im Endeffekt ein nicht herausragend ertragreicher Monat. Aber lassen wir einfach mal die Bilder sprechen:

Stromproduktion

Stromerzeugung 9/2020 nach Tagen
Stromerzeugung 9/2020 Monatsvergleich

Stromeigenverbrauch

Stromverbrauch 9/2020 nach Tagen
Stromverbrauch 9/2020 Monatsvergleich

Rentabilität

Ertrag 9/2020 nach Tagen
Ertrag PV-Anlage 9/2020 in Euro

Vergleichswerte im Jahresverlauf

Auswertung PV-Anlage im Jahresverlauf

Erläuterung

Wenn man sich oben genannte Tabelle anschaut, fällt der kontinuierliche Abfall der Maximalerzeugung über die Monate auf. Von 105 kWh im Mai/Juni sind wir im September bei 85 kWh angekommen. Das ist nachvollziehbar, scheint die Sonne am Tag doch immer weniger und auch die Stärke der Strahlung lässt nach. Es bleibt abzuwarten, wie weit dieser Wert noch in den ganz dunklen Wintermonaten sinkt.

Der gute, weil trockene und sonnenreiche, Monat September hat sonnenstandbedingt weiter die Produktionsmenge fallen lassen. Dadurch konnten wir weniger Energie für den Eigenverbrauch abzwacken. Der Verbrauch blieb im Vergleich der Monate zwar noch im Rahmen, dennoch liegt der Autarkiegrad nun unter 50 % (48 %). Damit korrespondierend fiel der Gesamtnutzen der Anlage signifikant um mehr als 10 % zum Vormonat.

Fazit

Der Verlauf des Sonnenstandes und die immer kürzer werdenden Tage zollen ihren Tribut. Der September war zwar ein guter Monat, denn die Anzahl der Sonnenstunden war verhältnismäßig hoch. Aber machen wir uns nichts vor. Das war ein letztes Aufbäumen. Denn der Oktober wird vieles umkehren. Der Stromverbrauch wird steigen, die Erträge sinken. Ich bin auf die kommenden Auswertungen gespannt.

Links

Installation und Inbetriebnahme der PV-Anlage

Auswertung Mai 2020

Auswertung Juni 2020

Auswertung Juli 2020

Auswertung August 2020

Hauptmenü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.