Titelbild Solarfarming

Solaranlage auf dem Dach – Auswertung August 2020

Auswertung August 2020 – vierter Monat

Kurzer Rückblick

Die Zeit vergeht in diesem Jahr gefühlt wie im Flug. Liegt es am Corona-Virus, der in 2020 immer noch in jeder Situation auf uns einprasselt und die Gedanken bestimmt? Oder ist es einfach nur der Lauf der Dinge, der sich im Alter immer schneller bewegt?

Auf jeden Fall sind wir nun schon im vierten Betriebsmonat meiner PV-Anlage angekommen. Und damit auch ein Dritteljahr Ertrag mit der Anlage. Diese ging mit dem 30.04.2020 ans Netz und produziert seitdem stetig nachhaltige Energie. Die Installation und Inbetriebnahme könnt ihr in meinem Beitrag „Solaranlage auf dem Dach – Mein Weg zum Sonnenlichtfarmerhttps://luditrio.de/solaranlage-auf-dem-dach-mein-weg-zum-sonnenlichtfarmer/“ nachlesen.

Ertragssituation bis Juli

Wir hatten bisher einen durchwachsenen Sommer. Der Mai fühlte sich (wie es sich für einen Premierenmonat gehört) gut an und bestätigte diesen Eindruck mit guten Eispeisungen durch die Solaranlage. Juni und Juli, die eigentlich „starken Monate“, konnten diesem Mai nicht das Wasser reichen, waren aber dennoch ertragreich und wir lagen im geplanten Rahmen. 

Nun also der August.

Monatsauswertung August 2020 (vierter Betriebsmonat)

Entgegen der in den Vormonaten praktizierten genaueren Darstellung der Werte stelle ich ab August meine Zahlenaufbereitung etwas um. Der erste Part zeigt die gewohnten Grafiken des Monats mit kurzen Kommentaren. Soweit solle das auch genügen.

Denn jetzt liegen bereits vier Monate hinter uns und das schafft Gelegenheit, diese Werte gegenüberzustellen. Es folgen also Verläufe und Vergleiche. Übersichtlich in einer Excel-Tabelle dargestellt.

Stromerzeugung

Der August war ein guter und leider auch in Summe trockener Monat. Viele sonnige Tage, in Kombination dann mit einigen bewölkten eine gute Mischung. Ab und an mal ein bisschen Regen, aber das nicht in der Menge, die ausreichend gewesen wäre.

Gesamtstromerzeugung August 2020

In diesem Monat schlägt der Sonnenstand bzw. die sich immer mehr annähernde Tag-Nachgleiche durch. Als Ergebnis weniger Sonnenstunden am Tag und in Folge auch zurückgehende Erträge. Mein Fronius-Wechselrichter zeigt mir dies in aller Deutlichkeit auf.

An den 31 möglichen Produktionstagen wurden durch meine PV-Anlage 1.688 Kilowattstunden Strom produziert. Zu den 2.215 des Vormonats fast 24 Prozent weniger Ertrag.

Stromerzeugung August 2020 auf Tagesbasis
Stromerzeugung August 2020 auf Tagesbasis

Verbraucht wurden etwas geringere Strommengen. 314 Kilowattstunden, die aber nicht weit von den verbrauchten 334 des Julis entfernt liegen. Entsprechend wurden im August 1.374 kWh ins Netz eingespeist. Monetär ausgedrückt sind dies ca. 123 €. Eigenverbrauchsanteil knapp 19 Prozent, Autarkiegrad 59 %.

In der Gesamtschau ein markanter Rückgang, der sich auch in den Tagesmaximalwerten ausdrückt. Konnten in den Vormonaten bis zu 105 kWh pro Tag erzeugt werden, sind es im August nur noch 90 kWh.

Stromeigenverbrauch

Der Eigenverbrauch pro Monat hat sich in der Range 310 bis 335 eingependelt. Tendenz leicht fallend, da die Monate weniger Erzeugungsstunden haben, die in Folge auch weniger verbraucht werden können.

Eigenverbrauch im August 2020 gesamt
Eigenverbrauch im August 2020 gesamt

Die selbstgenutzten 314 kWh kosten nichts, müssen allerdings später in der Steuerberechnung mit der angefallenen Umsatzsteuer angesetzt werden.

Verbrauch Gesamt

Im August wurden im ganzen Dreifamilienhaus 535 Kilowattstunden Strom verbraucht. Davon wurden durch die PV-Anlage 314 kWh erzeugt, der Rest (220 kWh) wurde von Osthessennetz bezogen. Verglichen mit den vorherigen Werten kann man konstatieren, dass der Stromverbrauch insgesamt steigt und die selbst erzeugte Verbrauchsmenge fällt. Eine Tendenz, die sich die kommenden Monate weiter bestätigen wird. Es wird immer weniger erzeugt und die Temperaturen und Lichtverhältnisse benötigen mehr Strom.

Eigenverbrauch im August auf Tagesbasis
Eigenverbrauch im August auf Tagesbasis

Der Autarkiegrad fiel von 64 % auf nunmehr 59 %

Rentabilität

Aufgrund der geringer eingespeisten Mengen liegt der Ertrag im August bei 123,62 Euro. Ein massiver Einbruch verglichen mit den 169 Euro des Juli. Aber machen wir uns nichts vor: es wird noch schlechter werden.

Rentabilität im August 2020 gesamt
Rentabilität im August 2020 gesamt

Vergleichswerte im Jahresverlauf

Hierzu folgende Übersicht:

Zusammenfassung PV-Anlage im Jahresverlauf
Zusammenfassung PV-Anlage im Jahresverlauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.